Ausflug nach Hall in Tirol 11. und 12. November

Bildung – Erlebnis – Spaß

Relativ pünktlich um 7 Uhr Früh waren Gepäck und Mitglieder im Bus und die Reise
konnte beginnen.
Als erster Zwischenstopp war ein Flohmarkt in Hallein geplant. Leider fiel der
buchstäblich ins Wasser. So sind wir früher in Chiemsee als geplant angekommen.
Im Restaurant „Westernacher Am See“ in Prien war das Personal sehr flexibel und
wir konnten unseren Hunger auch vorzeitig stillen.
Um ca. 12.30 Uhr setzten wir unsere Reise nach Hall in Tirol fort. Während der
gesamten Fahrt versorgte uns Herr Thalinger leiblich und kulturell. Wir bekamen
interessante, geschichtliche und geografische Infos von der Umgebung, die wir
durchreisten.
Tirol meinte es gut mit uns und ließ den Regen in anderen Bundesländern. Nach
Ankunft und Check in im Gartenhotel Maria Theresia in Hall fuhr ein Teil zu den
Fachvorträgen über Prägestempel, Münzen und Medaillen. Ein weiterer Teil flanierte
durch eine der schönsten Städte Tirols, die auf 574 m Seehöhe liegt und ca. 13.000
Einwohner hat. Das mittelalterlich geprägte Hall in Tirol hat eine der bestens
erhaltenen Altstädte Österreichs – die übrigens sogar größer als die Innsbrucker
Altstadt ist. Die geschmackvollen Bauten der Haller Altstadt zeugen von der
Vergangenheit als wohlhabende Stadt. Hall wurde im Mittelalter durch die
Salzgewinnung zum bedeutendsten Wirtschaftsplatz Nordtirols. Die Stadt war bereits
im Mittelalter ein wichtiger Warenumschlagsplatz für den Handel auf dem Inn. Die
landesfürstliche Münzstätte, die ab Mitte des 15. Jahrhunderts von Meran nach Hall
übersiedelt war, trug wesentlich zum weiteren wirtschaftlichen Aufschwung bei.
Um 16 Uhr begann die Führung durch das Museum und auf den Münzerturm. Wir
erfuhren viel von der Geburtsstätte des Dollars, die auf den Habsburger Sigismund
dem Münzreichen zurückging, in dem er den ersten Taler 1486 prägen ließ. Wir
sahen den Nachbau der ersten Münzprägemaschine, sowie die kolossale

Walzenprägemaschine. Es wurde uns ein interessanter Einblick in die Geschichte
der Stadt Hall und der Münzprägung geboten. Nach dem Aufstieg in den
Münzerturm, dem Wahrzeichen der Stadt Hall, konnten wir einen Blick über die Stadt
Hall, das wunderschöne Inntal und die beeindruckende Kulisse des Karwendels
genießen und anschließend den größten Silbertaler der Welt mit einem Gewicht von
über 20 kg reinem Silber der Welt bestaunen. Als Abschluss bestand die Möglichkeit
sich eine Münze eigenhändig zu prägen.
Den Abschluss des 11. Novembers bildete ein gutes Abendessen im Gartenhotel
und ein gemütliches Zusammensein mit dem einen oder anderem guten Gespräch
zwischen den Mitgliedern.

Am Sonntag ging es nach dem Frühstück mit dem Bus zur Münzbörse Hall ins
Kurhaus, die pünktlich um 9 Uhr öffnete. Frau Scheiblhofer hatte für alle, die nicht bis
12 Uhr auf der Münzbörse bleiben wollten, ein Alternativangebot gefunden, das viele
Mitglieder mit Freude angenommen haben. Nach einer Stunde Münzbörse und um
einiges Geld weniger in den Taschen fuhren 18 Mitglieder nach Wattens in die
Glitzerwelt von Swarovski. Nach einem Rundgang durch die Wunderkammern
stöberten wir im funkelndem Ambiente des großen Kristallwelten Store. Nachdem um
12 Uhr mittags die restlichen Mitglieder von der Münzbörse abgeholt wurden, fuhren
wir zum Mittagessen in die Glasstadt Rattenberg, der kleinsten Stadt Österreichs mit
knapp 400 Einwohnern. Wir bummelten durch die mittelalterliche Fußgängerzone mit
ihren zahlreichen Geschäften und traditionellen Glasbetrieben und nahmen in den
Gastronomiebetrieben unser Mittagessen zu uns.
Unsere Reise führte uns weiter nach Kramsach zum „Friedhof ohne Toten“. Der
Museumsfriedhof mit den Eisenkreuzen und seinen humorvollen Sprüchen brachte
und zum Schmunzeln und teilweise zum Lachen.
Anschließend traten wir die Heimreise an und kamen um 18.15 Uhr in Wels an. Im
Gasthof Obermayr ließen wir mit einer guten Jause und einem Getränk die Reise
ausklingen. Die Reise wurde von Frau Scheiblhofer perfekt geplant und sie stand uns
jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

 

Sa 04. März 2017 ab 16:00 - Notgeld Sammlertreff

Notgeld Sammlertreffen im Gösser Bräu in 4600 Wels am KJ Platz 27
inkl. Vereinsabend wie gewohnt   

 

Sa 18. Feb. 2017 ab 17:00 - Wir starten in Steyr ;-)

1. Vereinsabend in Steyr
im Schwechaterhof in der Leopold-Werndl-Straße 1 in 4400 Steyr
und dann jeden 3. Samstag im Monat in Steyr / siehe Termine

 

Sa 4. Feb. 2017 ab 18:00 Uhr

Vortrag Hr. Gutenbrunner zum Thema "Salzburger Numismatik 1772-1816"
im Gösser Bräu in 4600 Wels am Kaiser-Josef-Platz 27
PS: Der Vereinsabend startet wie immer um 17:00 Uhr 

 

13.10.2016  Aktuelles zu 5 und 10 Euro in Kupfer

Nachdem Ende 2010 der Silberpreis die 30-Dollar-Marke durchbrach, war die Ausgabe von 5- und 10-Euro-Münzen als Normalprägung für die Münze Österreich kein Geschäft mehr. Der Silberpreis der Münze hatte den Nominalwert überholt und damit die Ausgabe der Silber-Normalprägung zum Nominalpreis verunmöglicht.

 

08.10.2016  Welser Münzbörse 2016

 

01./02. Okt. 2016 Vereinsausflug nach Italien  

 

30.04.2016  Welser Münzbörse 2016

Am Samstag den 30. April 2016 fand in der Stadthalle Wels die schon traditionelle Münzbörse unseres Vereines statt. Schon längere Zeit waren die verfügbaren Tische ausgebucht, sodass mehrere, zu spät eingelangte Reservierungen, keinen Erfolg hatten. Schließlich waren es dann rund fünfzig Aussteller, die die 120 bereitgestellten Tische belegen konnten. Diesmal konnte der Vereinsobmann Franz Bindl, neben Österreichern auch Aussteller aus Deutschland, der Tschechei, Ungarn und Polen begrüßen, was der Münzbörse ein internationales Flair verschaffte.

Obwohl der Beginn offiziell mit 13:00 Uhr angesetzt war, war schon um ½ 12 Uhr „volles Haus“, wobei sich die von Jahr zu Jahr ständig steigende Besucherzahl für heuer auf rund 850 Personen belief. Mit viel Interesse wurden die angebotenen Münzen, Medaillen, Dekorationen, Geldscheine und anderes geprüft und danach auch oftmals erworben. Als Sachverständiger wurde ich mit mehreren Anfragen und Bewertungen konfrontiert.

Die Welser Münzbörse findet zwei Mal im Jahr statt, der diesjährige Herbsttermin fällt auf Samstag 8. Oktober 2016, 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 

03.10.2015  Welser Münzbörse 2015

Die internationale Welser Münzbörse am 03.10.2015 in der Welser Stadthalle war wieder ein voller Erfolg. Wir bedanken uns bei allen Ausstellern und Besuchern!


Ohne den 3 Musketieren Johann Stockinger, Annemarie Scheiblhofer und Heinrich Wanecek wäre die Welser Münzbörse nicht möglich - ein großes Danke an Euch!

 

02.05.2015  Welser Münzbörse 2015

 

20.10.2014  25-Jahrfeier der Numismatischen Gesellschaft in Salzburg

Anlässlich der 25-Jahrfeier der Numismatischen Gesellschaft in Salzburg hatten wir eine sehr interessante Stadtführung.

 

11.10.2014  Welser Münzbörse 2014 

 

04.10.2014  Fachvortrag 

Fachvortrag über "Angehörige des Österreichischen Kaiserhauses im Medaillenportrait"     

 

28.09.2014  85. Geburtstag von Ehrenmitglied Josef Staudinger  

Wir gratulieren unserem Ehrenmitglied Herrn Josef Staudinger zum 85. Geburtstag und wünschen ihm viel Gesundheit und noch langjährige Freude am Sammeln!

 
Obmann Franz Bindl und Ehrenmitglied Josef Staudinger

 

09./10. Mai 2014  Vereinsausflug nach Spitz an der Donau 

 

03.05.2014  Welser Münzbörse 2014

 

01.03.2014  Fachvortrag "Der Schilling vom Anfang bis zum Ende" 

 

04.01.2014  Größte Goldmünze der Welt in Wien

Red Kangaroos sind nicht nur die größten Kängurus, auch die größte Goldmünze der Welt ist nach ihnen benannt. Das Kunsthistorische Museum (KHM) in Wien zeigt ab 21. Jänner für fünf Tage die Münze mit einem Durchmesser von 80 Zentimeter.

Die vor zwei Jahren im australischen Perth geprägte Münze wiegt eine Tonne, hat einen Durchmesser von 80 Zentimeter und eine Stärke von mehr als 12 Zentimeter, teilte das Museum mit. Auf der Wertseite des Goldschatzes ist Königin Elisabeth II. abgebildet, auf der Bildseite ein Känguru.

Die Münze verfügt über einen Nennwert von einer Million Australische Dollar (750.000 Euro), tatsächlich ist aber reines Gold im damaligen Wert von 55 Millionen Dollar hineingeflossen. Das schwere Goldstück fungiert laut KHM allerdings nur als unverkäufliches Ausstellungsstück.

Große Goldmünze bereits vor Jahren zu sehen

Die weltweit einst größte und schwerste Goldmünze „Canadian Maple Leaf“ mit einem Reinheitsgrad von 99,999 Prozent zeigte das KHM ab dem Jahr 2008. Sie war eine Dauerleihgabe der Auer von Welsbach-Gruppe an das Münzkabinett des Museums.

Aufgrund der AvW-Pleite kam die Münze aber 2010 unter den Hammer. Ein spanischer Edelmetallhändler namens Oro Direct ersteigerte damals im Wiener Dorotheum den kanadischen „Maple Leaf“ für 3,27 Mio. Euro. Insgesamt gibt es fünf „Maple Leaf 2007“, eine ist im Besitz der britischen Königin Elizabeth II, die auch auf der Vorderseite der Münze abgebildet ist. Die Rückseite zeigt drei Ahornblätter, die das Prägeland Kanada symbolisieren.


Quelle: ORF.at 

 

Okt. 2013  Münzen- und Ansichtskartenbörse

Die Münzen- und Ansichtskartenbörse im Oktober 2013 war ein voller Erfolg!


Stadtrat Dr. Zaunmüller und Frau Annemarie Scheiblhhofer 

 

25. Mai 2013  Vereinsausflug

Fotos - siehe Vereinsleben

 

02.02.2013  Fachvortrag "Kontermarken der Maria-Theresia-Thaler"

Unser Vereinsmitglied Herr Harald Horninger sammelt seit seinem 14. Lebensjahr Münzen und hat sich auf Maria-Theresia Thaler 1780 mit Kontermarken spezialisiert. Er referierte wie immer fachlich hervorragend und seine Frau unterstützte ihn zusätzlich bei der Videopräsentation. Die Mitglieder und Gäste waren sehr begeistert. Wir bedanken uns nochmals für diesen Vortrag. Danke. 

 

2000  Vereinsausflug nach Spitz an der Donau

Vereinsausflug anlässlich des 30jährigen Bestehens des OÖ Münzensammlerverein Wels

Fotos - siehe Vereinsleben

 

1988  Münzbörse in Verona

Besuch durch eine Delegation des OÖ Münzensammlerverein Wels

Fotos - siehe Vereinsleben

 

1987  Münzvereinsausflug zur Münzbörse Klagenfurt

Fotos - siehe Vereinsleben

 

Frühjahr 1985  Vereinsausflug zur Münzbörse Innsbruck

inkl. Besichtigung des Münzturms in Hall in Tirol

Fotos - siehe Vereinsleben

 

07.10.1969  Gründung des OÖ Münzensammlerverein Wels